AUK Logo
Home | Kontakt | Impressum 
Baden-W?rttembergischer Arbeitskreis für Umweltschutz im Krankenhaus
Der Verein
Satzung
Vorstand
Beitragsordnung
Termine
Termine Archiv
Archiv
Presse
Information
Neuanmeldung
Mitgliederbereich
Sie sind hier: Der Verein
spacer

Über unseren Arbeitskreis


Unsere Hauptaufgabe ist der Schutz, die Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten. Die an den Bedürfnissen des Menschen orientierte Gesundheitsvorsorge ist eine unverzichtbare Voraussetzung für die Verwirklichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung und des basisorientierten Umweltschutzes.

Gesundheitsfürsorge und umweltbewusstes Handeln sind eng miteinander verbunden und für uns eine gesellschaftliche und moralische Verpflichtung. Auf dieser Basis formulieren wir zusammenfassend unsere Ziele, Leitbilder und Visionen:
Der Baden-Württembergische Arbeitskreis für Umweltschutz im Krankenhaus e.V. tritt für die Wahrung und Förderung der Belange des Umweltschutzes in Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen ein.

Dies geschieht unter Beachtung der zweckmäßigen, ausreichenden und wirtschaftlichen Versorgung der Patienten und der Gewährleistung sicherer Arbeitsbedingungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unser Verein ist ein von Behörden und Industrie unabhängiger Zusammenschluss, der den im Gesundheitswesen mit Umweltfragen beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Erfahrungsaustausch und Fortbildung ermöglichen soll.

Gesundheitsfürsorge und umweltbewusstes Handeln sind eng miteinander verbunden und für uns eine gesellschaftliche und moralische Verpflichtung. Auf dieser Basis formulieren wir zusammenfassend unsere Ziele, Leitbilder und Visionen:

  • Umweltschutz ist Gesundheitsschutz
  • Nachhaltiges Wirtschaften durch effiziente Ressourcennutzung
  • Minimieren schädlicher Umwelteinflüsse durch vorsorgenden Umweltschutz
  • Verbreitung des Umweltgedankens bei allen unseren KlinikmitarbeiterInnen
  • Offener Dialog mit Behörden und Industrie
  • Bewertung und kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistungen

Den immer stärker in den Vordergrund tretenden Problemen der Abfallwirtschaft konnten sich auch die Krankenhäuser nicht verschließen. Einige Kliniken fingen deshalb sehr früh an, ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Bereits Ende der achtziger Jahre entstand auf Initiative von Prof. Dr. med. Volker Zahn (Elisabethenkrankenhaus Straubing) und Prof. Dr. med. Franz Daschner (Universitäts-klinikum Freiburg), der "Arbeitskreis Abfall-vermeidung und Abfallentsorgung bayerischer Krankenhäuser".

Als logische Konsequenz aus den Erfahrungen der bayerischen Kliniken und mit tatkräftiger Unterstützung des Bayerischen Arbeitskreises beschlossen die Vertreter von sechsundzwanzig baden-württembergischen Kliniken am 18. Juni 1991 auf einer Veranstaltung in der Filderklinik, ebenfalls einen Arbeitskreis zu gründen.

In der Zwischenzeit ist unser Arbeitskreis für Umweltschutz im Krankenhaus ein eingetragener Verein. Auch die Inhalte und Aufgaben haben sich verändert. Längst geht unsere Arbeit über die reine Abfallentsorgung, sog. "end of pipe'' Lösungen hinaus.

Die Gewährleistung der Gesundheitsfürsorge für alle Menschen und folgende Generationen mittels vorsorgendem Umweltschutz ist zu unserem obersten Ziel geworden.

Zwei mal im Jahr treffen sich Vereinsmitglieder und Interessierte aus ganz Baden-Württemberg in einem Gastgeberkrankenhaus. Darüber hinaus erfolgen Einladungen an Vertreter aus Behörden und Industrie, die zu besonders aktuellen Themen Stellung nehmen, wie z. B. zukünftigen Änderungen im Bereich der Gesetzgebung. Diese Zusammenkünfte bieten ganz besonders die Möglichkeit, sich über spezielle Themen mit den KollegInnen aus anderen Kliniken auszutauschen. Hinzu kommt, dass hier Menschen aus den verschiedensten Berufsgruppen, wie Hygienefachkräfte, Einkäufer, Verwaltungsleiter,  Apotheker, Umweltbeauftragte, Techniker und Fachleute der Industrie usw. miteinander ins Gespräch kommen. Aus diesen Gesprächen resultieren fruchtbare Anregungen für die tägliche Arbeit. Gerade durch diese Vielseitigkeit unterscheidet sich der Arbeitskreis von anderen im Gesundheitswesen tätigen Arbeitskreisen, die meistens nur Vertreter eines einzigen Berufsstandes im Krankenhaus repräsentieren. Besonders im Umweltschutz ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche die wichtigste Voraussetzung für effektives Handeln und das Erarbeiten neuer ökologischer und ökonomischer Konzepte.


spacer

Bild







AUK Tagung am 03.06.2014 in Nürtingen



zum Seitenanfang
:: pixelparts