AUK Logo
Home | Kontakt | Impressum 
Baden-WŘrttembergischer Arbeitskreis für Umweltschutz im Krankenhaus
Der Verein
Satzung
Vorstand
Beitragsordnung
Termine
Termine Archiv
Archiv
Presse
Information
Neuanmeldung
Mitgliederbereich
Sie sind hier: Der Verein
spacer

├ťber unseren Arbeitskreis


Unsere Hauptaufgabe ist der Schutz, die F├Ârderung und Wiederherstellung der Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten. Die an den Bed├╝rfnissen des Menschen orientierte Gesundheitsvorsorge ist eine unverzichtbare Voraussetzung f├╝r die Verwirklichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung und des basisorientierten Umweltschutzes.

Gesundheitsf├╝rsorge und umweltbewusstes Handeln sind eng miteinander verbunden und f├╝r uns eine gesellschaftliche und moralische Verpflichtung. Auf dieser Basis formulieren wir zusammenfassend unsere Ziele, Leitbilder und Visionen:
Der Baden-W├╝rttembergische Arbeitskreis f├╝r Umweltschutz im Krankenhaus e.V. tritt f├╝r die Wahrung und F├Ârderung der Belange des Umweltschutzes in Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen ein.

Dies geschieht unter Beachtung der zweckm├Ą├čigen, ausreichenden und wirtschaftlichen Versorgung der Patienten und der Gew├Ąhrleistung sicherer Arbeitsbedingungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unser Verein ist ein von Beh├Ârden und Industrie unabh├Ąngiger Zusammenschluss, der den im Gesundheitswesen mit Umweltfragen besch├Ąftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Erfahrungsaustausch und Fortbildung erm├Âglichen soll.

Gesundheitsf├╝rsorge und umweltbewusstes Handeln sind eng miteinander verbunden und f├╝r uns eine gesellschaftliche und moralische Verpflichtung. Auf dieser Basis formulieren wir zusammenfassend unsere Ziele, Leitbilder und Visionen:

  • Umweltschutz ist Gesundheitsschutz
  • Nachhaltiges Wirtschaften durch effiziente Ressourcennutzung
  • Minimieren sch├Ądlicher Umwelteinfl├╝sse durch vorsorgenden Umweltschutz
  • Verbreitung des Umweltgedankens bei allen unseren KlinikmitarbeiterInnen
  • Offener Dialog mit Beh├Ârden und Industrie
  • Bewertung und kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistungen

Den immer st├Ąrker in den Vordergrund tretenden Problemen der Abfallwirtschaft konnten sich auch die Krankenh├Ąuser nicht verschlie├čen. Einige Kliniken fingen deshalb sehr fr├╝h an, ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Bereits Ende der achtziger Jahre entstand auf Initiative von Prof. Dr. med. Volker Zahn (Elisabethenkrankenhaus Straubing) und Prof. Dr. med. Franz Daschner (Universit├Ąts-klinikum Freiburg), der "Arbeitskreis Abfall-vermeidung und Abfallentsorgung bayerischer Krankenh├Ąuser".

Als logische Konsequenz aus den Erfahrungen der bayerischen Kliniken und mit tatkr├Ąftiger Unterst├╝tzung des Bayerischen Arbeitskreises beschlossen die Vertreter von sechsundzwanzig baden-w├╝rttembergischen Kliniken am 18. Juni 1991 auf einer Veranstaltung in der Filderklinik, ebenfalls einen Arbeitskreis zu gr├╝nden.

In der Zwischenzeit ist unser Arbeitskreis f├╝r Umweltschutz im Krankenhaus ein eingetragener Verein. Auch die Inhalte und Aufgaben haben sich ver├Ąndert. L├Ąngst geht unsere Arbeit ├╝ber die reine Abfallentsorgung, sog. "end of pipe'' L├Âsungen hinaus.

Die Gew├Ąhrleistung der Gesundheitsf├╝rsorge f├╝r alle Menschen und folgende Generationen mittels vorsorgendem Umweltschutz ist zu unserem obersten Ziel geworden.

Zwei mal im Jahr treffen sich Vereinsmitglieder und Interessierte aus ganz Baden-W├╝rttemberg in einem Gastgeberkrankenhaus. Dar├╝ber hinaus erfolgen Einladungen an Vertreter aus Beh├Ârden und Industrie, die zu besonders aktuellen Themen Stellung nehmen, wie z. B. zuk├╝nftigen ├änderungen im Bereich der Gesetzgebung. Diese Zusammenk├╝nfte bieten ganz besonders die M├Âglichkeit, sich ├╝ber spezielle Themen mit den KollegInnen aus anderen Kliniken auszutauschen. Hinzu kommt, dass hier Menschen aus den verschiedensten Berufsgruppen, wie Hygienefachkr├Ąfte, Eink├Ąufer, Verwaltungsleiter,  Apotheker, Umweltbeauftragte, Techniker und Fachleute der Industrie usw. miteinander ins Gespr├Ąch kommen. Aus diesen Gespr├Ąchen resultieren fruchtbare Anregungen f├╝r die t├Ągliche Arbeit. Gerade durch diese Vielseitigkeit unterscheidet sich der Arbeitskreis von anderen im Gesundheitswesen t├Ątigen Arbeitskreisen, die meistens nur Vertreter eines einzigen Berufsstandes im Krankenhaus repr├Ąsentieren. Besonders im Umweltschutz ist eine interdisziplin├Ąre Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche die wichtigste Voraussetzung f├╝r effektives Handeln und das Erarbeiten neuer ├Âkologischer und ├Âkonomischer Konzepte.


spacer

Bild







AUK Tagung am 03.06.2014 in N├╝rtingen



zum Seitenanfang
:: pixelparts